Vor ziemlich genau einem Jahr haben wir mit der Handykette gestartet.

Am Anfang haben wir sie zu zweit in unserem Lager in Wollishofen (ZH) selber gefertigt. Da das Interesse an der Handykette immer grösser wurde und wir es alleine nicht mehr schafften, erhielten wir immer öfter Unterstützung aus unserem Familien- und Freundeskreis.

Uns war bewusst, dass dies keine langfristige Lösung sein kann. Deshalb erweiterten wir unser Team um zwei Mitarbeiter. Dies ging lange gut. 

Spätestens als wir Globus, eines der grössten Schweizer Detailhansdelsunternehmen, als Partner gewinnen konnten, war auch dies nicht mehr genug. Eine flexible und zufriedenstellende Lösung musste her, die es uns ermöglicht, grosse Mengen in kurzer Zeit zu fertigen und die anspruchsvollen Lieferfristen einhalten zu können.

Schon bald wurden wir auf die Stiftung Altried in Schwamendingen aufmerksam. Nach tollen Gesprächen mit den Verantwortlichen gingen wir schliesslich eine Kooperation ein. Die Stiftung Altried unterstützt uns seither sehr zuverlässig bei der Produktion unserer Handyketten. Diese werden dort von Menschen mit Beeinträchtigung gefertigt.

Die perfekte Lösung - wir könnten nicht glücklicher sein.

Die Stiftung Altried stellt insgesamt 329 Beschäftigungs- und Arbeitsplätze und ca. 145 Wohn- und 29 Ferienplätze zur Verfügung.

Wenn du mehr über die Stiftung Altried erfahren möchtest, dann schau dir doch mal ihre Webseite an: www.altried.ch.